Juniorhelfer

Mutig helfen mit Verstand

Das nehmen sich die Kinder der 3. und 4. Ganztagsklassen in diesem Schuljahr vor.

 

In Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Altötting werden die Schülerinnen und Schüler in der Arbeitsgemeinschaft "Juniorhelfer" zu Ersthelfern ausgebildet.

Die Ausbildung umfasst u. a. folgende Inhalte:

Pflasterverband, Notruf, Bauchschmerzen, Kopfverletzung, Bewusstlosigkeit, Verbrennung, Knochenbruch, starke Blutung


Als Juniorhelfer im Dienst

Sobald die Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung erfolgreich absolviert haben, werden sie während der Pausen auf dem Schulhof aktiv:

Sollte sich ein Unfall ereignen oder sich ein Schüler anderweitig verletzen, ist das Juniorhelfer-Team sofort mit der Ersthelferausrüstung zur Stelle und versorgt den Patienten mit den nötigen Erste-Hilfe-Maßnahmen. Selbstverständlich stehen ihnen dabei die Lehrkräfte zur Seite, die Aufsicht führen. 


Jeder kann ein HELD sein!

Diese ganz einfachen Erste-Hilfe-Maßnahmen kann jeder von uns durchführen:

 H ilfe rufen / Notruf absetzen

 E  rmutigen und trösten

 L  ebenswichtige Funktionen überprüfen

 D  ecke unterlegen / zudecken

 Werden auch Sie zum Helden!


Dank

Ein herzlicher Dank gebührt den Ausbildern des Kreisverbands Altötting, Michael Nawara und Harry Ritter, die uns im Aufbau dieses Projekts mit Rat und Tat unterstützen und unsere Schülerinnen und Schüler so kompetent und kindgerecht ans Ersthelfen heranführen.